Anmelden

WhatsApp-Kettenbriefe – harmlos oder gefährlich?

Immer wieder werden wir bei WhatsApp aufgefordert, bestimmte Nachrichten weiterzuschicken. Dabei kann es um alles Mögliche gehen ­– Liebe, Freundschaft, ein scheinbar cooles Angebot oder eine Warnung, von der angeblich sofort alle erfahren müssen. Der Aufbau ist dabei (fast) immer gleich. Kettenbrief enthalten...

  • ...eine Aufforderung, die Nachricht weiterzuleiten: „Schicke diesen Brief an 10 Freunde...“,
  • ...eine festgelegte Zeitspanne: „Du hast 24 Stunden Zeit!“,
  • ...ein Druckmittel: „Wenn Du den Brief nicht weiterleitest, dann …!“

Liebe, Freundschaft & Angst

In den Beispielen auf den ersten zwei Bildern soll eine Nachricht als Beweis der Freundschaft oder Liebe zur Mutter weitergeschickt werden. Dabei werden dramatische Folgen angedroht. In Wirklichkeit kann Dir so ein WhatsApp-Brief natürlich nichts anhaben! Dahinter steckt jemand, der sich einen bösen Spaß erlaubt. Solche Kettenbriefe solltest Du auf keinen Fall weiterleiten, weil Du damit besonders Kinder, die vielleicht gerade ihre ersten Erfahrungen bei WhatsApp machen, verschrecken könntest. Jungen Nutzer*innen fällt es oft schwer, zu erkennen, ob Nachrichten echt oder fake sind. So war es z.B. auch bei der Momo-Challenge, die wir uns in diesem Artikel näher angeschaut haben.

Harmlose Grüße

Es gibt aber natürlich auch harmlose Kettenbriefe, die immer wieder kursieren. Sie enthalten keine Drohung, sondern einfach nur eine nette Nachricht und können (müssen aber nicht!) weitergeschickt werden. Hier geht es nur darum, jemandem eine Freude zu machen.

„Warnungen“ und Gerüchte

Besonders häufig kursieren Gerüchte, dass WhatsApp bald etwas koste oder zu viele Nutzer*innen habe und deshalb dringend welche loswerden müsse. Solche Falschnachrichten solltest Du auf keinen Fall weiterleiten, bevor Du Dir nicht ganz sicher sein kannst, das sie stimmen. Eine hilfreiche Website ist z.B. Mimikama (https://www.mimikama.at/) – die über Fake News und genau solche Kettenbriefe aufklärt. Im Normalfall kannst Du aber davon ausgehen, dass solche Warnungen nicht echt sind!

Werbung und dubiose Links

Oft werden außerdem Nachrichten mit verlockenden Angeboten oder Gewinnbenachrichtigungen verschickt. Hier sind Links enthalten, auf die Du lieber nicht klicken solltest. Dahinter verbirgt sich jemand, der Dich mit Werbung zuspamen oder Deine Daten abgreifen will. Solche Nachrichten kommen häufig von unbekannten Nummern. Also die Nachricht unbedingt löschen und den Kontakt blockieren!

Hier nochmal die wichtigsten Fakten & Tipps zusammengefasst:

  • Lass Dich nicht von Kettenbriefen stressen. Dir kann nichts passieren, wenn Du sie nicht weiterleitest!
  • Leite niemals Kettenbriefe weiter, in denen gemeine Konsequenzen angedroht werden!
  • Klicke nicht auf unbekannte Links, hinter denen angeblich tolle Angebote stecken. Am besten direkt löschen und nicht weiterleiten!
  • Prüfe Hinweise, Warnungen auf Ihren Wahrheitsgehalt – dabei können Dir Seiten wie Mimika (https://www.mimikama.at/) behilflich sein.
  • Harmlose und nette Bilder oder Nachrichten kannst Du weiterleiten, wenn Du Deinen Freunden eine Freude machen willst. Wichtig ist nur, dass weder Du noch Deine Freunde sich dabei unter Druck gesetzt fühlen.
  • Wenn Du unsicher bist oder weitere Fragen zu dem Thema hast, melde dich bei unseren Scouts. Sie helfen Dir gern weiter.


Quelle:

https://www.mimikama.at/allgemein/die-kettenbrief-falle/

SCOUT-LOGIN
Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen
ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die persönliche Beratung zu starten.