Anmelden

Worauf Du im öffentlichen WLAN achten solltest

Ziemlich entspannt – im Urlaub, beim Shoppen oder in der Bahn brauchen wir heutzutage kaum noch mobiles Internet. Wir suchen uns ein öffentliches WLAN (einen Hotspot) und schonen dadurch unser Datenvolumen.
Der Haken an der Sache – ein solches WLAN ist in den meisten Fällen unverschlüsselt. Das bedeutet, dass es für Hacker mit der passenden Software ziemlich leicht ist, zu verfolgen, was für Daten Du verschickst und welche Du erhältst.
Wenn Du nur schnell den Regenradar checkst oder ein YouTube-Video anschauen willst, ist das kein Problem. Wenn Du aber persönliche Daten eingibst (Passwörter, Nachrichten) und verschicken willst, wird es schon etwas heikler. Denn mit diesen können die Hacker auf Deine Accounts und damit auf Deine persönlichen Daten zu greifen.

Warum machen die Betreiber*innen das WLAN nicht sicherer?

Ein WLAN mit einer guten Verschlüsselung anzubieten, ist gar nicht so einfach, sondern komplex und teuer. Außerdem haften die Betreiber*innen eines Hotspots mittlerweile nicht mehr für die Inhalte, die im Netzwerk ausgetauscht werden, sondern die jeweilige Nutzer*innen. Wenn Du also zum Beispiel im Hotel-WLAN einen Film illegal herunterladen würdest, müsstest Du dafür haften und nicht das Hotel. Das war bis 2018 noch anders; bis dahin wurden auch die Betreiber*innen eine WLANs mitverantwortlich gemacht.

Mittlerweile gibt es sogar Verbrecher*innen, die zum Beispiel am Flughafen einen Hotspot einrichten und diesen „Airport“ nennen – in der Hoffnung, dass möglichst viele das WLAN für ein offizielles Netzwerk halten und dort Daten von sich preisgeben und austauschen.

Wie kann ich mich schützen?

  • Aktiviere WLAN wirklich nur, wenn Du es auch gerade brauchst
  • Besonders für Android kann sich eine Sicherheitssoftware lohnen. Hier findest Du einen guten Überblick
  • Dein Betriebssystem (z.B. iOS oder Android) unbedingt auf dem neusten Stand halten. Auch die Updates für Browser und andere Apps solltest am besten immer installieren
  • Falls Du doch z.B. unbedingt Geld online überweisen musst, solltest Du ein VPN-Dienst nutzen. VPN steht für virtuelles privates Netzwerk, das verschlüsselte Verbindungen ermöglicht. Mehr dazu hier
  • Wenn Du unsicher bist, wie sicher ein Hotspot ist oder zu wem dieser gehört, den Du nutzt (und zu wem der Hotspot gehört) kannst Du die Betreiber*innen (z.B. die Hotel- Geschäftsführer*innen) nach der Sicherheit des WLANs fragen

Falls Du das Gefühl hast – egal ob in der Shopping Mall oder im Café –, dass jemand Deine Daten abgegriffen hat, solltest Du Dich unbedingt an die Polizei wenden und Strafanzeige erstatten.


Quellen
https://www.heise.de/download/products/ios/sicherheit/virenschutz#?os=IOS&cat=sicherheit%2Fvirenschutz
https://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps/basisschutz-hard-software.html
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/mobilfunk-und-festnetz/stoererhaftung-besserer-schutz-fuer-wlanbetreiber-19261
https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/wlan-sicherheit/

SCOUT-LOGIN
Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen
ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die Antwort abzuholen.