Anmelden

JUUUPORT beim 4. Hannah Arendt Gespräch zu Gast

Hass im Netz ist digitale Gewalt! Warum meinen so viele Menschen, dass im Internet andere Regeln gelten als im "echten Leben"? Wie mischen wir uns ein, um den das Netz nicht den Lügenden, Wütenden und Hassenden zu überlassen?

In Zeiten „Alternativer Fakten“ und „Filterblasen“ sind Hannah Arendts Beschreibungen totalitärer Propaganda bedrückend aktuell: „Nichts ist wahr, alles ist möglich.“

Darüber diskutiert der Förderverein Lions Club Hannover-Hannah Arendt e.V. am 7. November ab 19 Uhr beim 4. Hannah Arendt Gespräch: „Von alternativen Fakten und Filterblasen. Wie demokratisieren wir das Digitale?“ 

Der Eintritt ist frei. Die Teilnehmer*innen werden jedoch um eine Spende gebeten. Diese geht an JUUUPORT.

Zu Gast sind Alexander Karschnia (Theatermacher und -wissenschaftler sowie Mitbegründer von andcompany&Co aus Berlin) sowie Otis Sotek und Yr Langhorst (junge Fake Youth-Schauspieler aus Hannover). Christoph Dannowski wird die Veranstaltung moderieren.

Freut Euch mit uns auf das 4. Hannah Arendt Gespräch in der Schwanenburg Hannover! Ihr seid herzlich eingeladen!

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, jetzt anmelden!

Mehr Informationen unter: www.lc-hannah-arendt.de

SCOUT-LOGIN
Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen
ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die Antwort abzuholen.