Anmelden

Songtext & Musikvideo zu „Ich (bin) nicht süchtig“

Kevin Lehmann – Ich bin (nicht) süchtig

Ich höre Rufe, "Kevin aufstehen" ja ich mach schon
Die erste Tat am Tag ist der Griff nach meinem Smartphone
Endlich kann ich mein Handy vom Ladekabel losmachen
Ich drücke auf den Homebutton

Display hell, mir strahlen die Nachrichten entgegen
WhatsApp-Messages, Snaps, Insta-Storys und Probleme
Die mir andere erzählen, wie ein Einblick in ihr Leben
Voller Vorfreude kann ich mir die Sachen endlich geben

Ein Rundsnap "Guten Morgen" schick ich jedem meiner Freunde
Und bereite diesen zum Anfang des Tages eine Freude
Viele sagen: "Hä, Flammen sammeln ist sinnlos"
Doch bin schon mit meinen besten Freunden 4-stellig wie PIN-Codes

Beim Zähneputzen check ich was bei Instagram so läuft
Kommentiere unter jedem Bild "Mein Gott, Du bist so toll"
"Ich lieb dich und jeder, der sich sieht verliebt sich"
Viele schreiben das, doch nur bei mir ist es wichtig

In Bus gesteppt, mich hingesetzt, das Handy raus so ist's perfekt
Und auf dem Weg zur Schule werden neue Sachen abgecheckt
Doch dann direkt sagt jemand einen Satz, der ist berühmt berüchtigt
"Die Jugend heut ist handysüchtig"

Ich bin nicht süchtig, nein
Ich mach das nur aus Langeweile
Ich versteh nicht, warum dass hier niemand peilt

Ich bin nicht süchtig, nein
Ich kann mein Handy weglegen, wann ich will
Ich mach das nur nicht weil...

Ich hab‘ Angst was zu verpassen
Und haben Leute ihre Handys ausgelassen, werden sie ausgelassen Also ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig…

Noch vor dem "Guten Morgen" setze ich mich in den Unterricht
Und wenn man bei mir runterblickt, hab ich mein Handy unter`m Tisch
"Was machst Du da", fragt der Lehrer mich mit ernster Miene
"Was glauben sie denn, ist doch klar, dass ich was recherchiere"
Der Typ versteht nicht, dass die Bilder, die ich poste
Mehr Traffic brauchen als wären sie Venedig

Ich bin nicht ohne Grund beliebt auf Instagram
Denn schaut man sich die Likes Mal an, weiß jeder, da steckt Arbeit dran
Deshalb muss ich auch Mal Lernzeit investieren
Um als Influencer später gute Gelder zu verdienen

"Hey, hör auf zu Tagträumen und zeig etwas Respekt vor,
geh Dein Platz räumen und begib dich zum Direktor"
"Sie müssen ihren Mund jetzt nicht so weit aufreißen
Bald kauf ich die Schule hier und werde sie dann rausschmeißen"
"Interessant, Deine Ambition ist ganz schön tüchtig
Doch Du, mein Jung, bist handysüchtig"

Ich bin nicht süchtig, nein
Ich mach das nur aus Langeweile
Ich versteh nicht, warum dass hier niemand peilt

Ich bin nicht süchtig, nein
Ich kann mein Handy weglegen, wann ich will
Ich mach das nur nicht weil...

Ich hab‘ Angst was zu verpassen
Und haben Leute ihre Handys ausgelassen, werden sie ausgelassen Also ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig, nein
Ich bin nicht süchtig…

Und vor ein paar Wochen erst traf ich mich mit Freunden zum Essen Gemütlich gesessen, währenddessen sitz ich da am Snappen

"Du und Handy, pack das bitte Mal weg"
"Gott, Du hörst Dich schon wie dieser Lehrer, also echt"
"Vielleicht hat er ja Recht
Vielleicht hast Du viel mehr Zeit in Social Media gesteckt als Du denkst
"Ey, Ich hab genug von Euch. Ich geh wieder nachhause
Online hab ich so viel Friends, dass ich euch gar nicht brauche"

Seither hab ich für Freunde keine Zeit mehr
Dachte es ist nicer, mit Handy und so weiter
Denn ich vermisse schon ab und an Konversationen
Die man mit Freunden haben kann, echt schade, man
Ich merk, es wäre echt nur zu schön, wenn man
mit dem Handy reden könnte und es zuhören kann

Ich merke, dass die Online-Freunde, die ich so geschätzt hab,
Die derzeitige Lage, die ich habe, nicht verbessern
Ich merke, dass wahre Freunde an Deinem Leben teilhaben
Nur musst Du für diese in Deinem Leben auch mal Zeit haben
Ich merke: ich bin auf einmal nicht mehr glücklich...
Denn ich bin handysüchtig

Ich bin süchtig, ja
Ich mach das nicht aus Langeweile
Diese ganzen Sachen werden mir jetzt klar
Ich bin süchtig, ja
Und habe ich Probleme in meinem Leben
Dann sind meine Freunde für mich da
Hab keine Angst was zu verpassen
Denn wahre Freunde werden mich nicht glauben lassen, ich wäre ausgelassen

Also ich bin süchtig, ja
Doch mir ist jetzt klar
Alter, wahre Freunde, wahre Freunde, wahre Freunde sind für immer da

 

Wir bedanken uns bei der Techniker Krankenkasse für die Förderung!

 

Noch Fragen zur Handysucht? Wir beraten Dich!

 

SCOUT-LOGIN
Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen
ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die Antwort abzuholen.