Anmelden

In den „Heiligen Hallen“ – zum ersten Mal auf der Gamescom!

Was für ein Abenteuer – Gamescom 2018!
Als wir von unserer medienpädagogischen Betreuerin Christina erfuhren, dass uns die NORDMETALL-Stiftung einen Besuch der weltweit größten Spielemesse ermöglichen würde, haben wir uns riesig gefreut. 

Die Planung ging sofort los: Wir wollten auf jeden Fall bekannte YouTuber treffen, unveröffentlichte Spiele antesten und die Cosplayer und Anime-Artists bewundern. Die Vorfreude wurde immer größer.

Anreise
Ausgestattet mit Eintrittskarten und Zugtickets machten wir uns an einem warmen Spätsommertag endlich auf den Weg nach Köln. Schon im Zug fanden erste Gespräche mit anderen Reisenden statt, die das selbe Ziel wie wir hatten und mindestens genauso aufgeregt waren. Wir tauschten uns zu aktuellen Spielen und Highlights aus und diskutierten über den Umgang miteinander in Games. 

Nach einem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen Nacht im Hotel suchten wir am nächsten Morgen nach der Bahn, die uns zur Messe bringen sollte. Menschentrauben drängten in die Züge, aber die Stimmung war trotz Enge und stickiger Luft super. 

Gamescom
Vor der Halle war das Gedränge noch größer. Nach langem Warten am Sicherheits-Check, hatten wir es nach geschlagenen zweieinhab Stunden endlich geschafft: Wir waren in den riesigen Messehallen. Sofort tauchten wir ein in die Atmosphäre aus Licht, Sound und Animation und mischten uns unter die vielen Gaming-Fans, die sich von Raum zu Raum bewegten, um ihre Lieblingsspiele mit Menschen aus der ganzen Welt zu feiern. 

Neben dem persönlichen Spaß und dem Einsaugen der Stimmung und Vibes war es uns als Scouts wichtig, mit Leuten ins Gespräch zu kommen und uns für Themen stark zu machen, die uns bei JUUUPORT beschäftigen. Darum sprachen wir im Laufe unseres Besuchs mit vielen Jugendlichen, aber auch E-Sport-Champions über Themen wie Respekt in Games, Hass in der Community und den Umgang mit Mädchen in der Spieleszene.

JUUUPORT-Stand
Auch am Messestand von JUUUPORT, an dem wir uns regelmäßig trafen, konnten wir viele Leute für die Themen Respekt und Sicherheit im Internet sensibilisieren und haben hoffentlich einige Gedankenanstöße gegeben. Gaming soll schließlich mehr sein als nur Einzelkampf im dunklen Zimmer, Beleidigungen anderer Spieler und der Verkauf von Fan-Artikeln. Auch wenn es in Spielen mal heftiger zugeht, muss der Respekt untereinander bestehen bleiben – da sind wir uns einig. Durch unseren dreitägigen Messeeinsatz haben wir erfahren, dass wir mit unserer Meinung nicht alleine sind. 

Fazit
Wir haben die „Heiligen Hallen“ der Gamescom betreten und mit eigenen Augen gesehen, wie bunt und vielfältig die Gaming-Szene wirklich ist. Wir konnten unsere Botschaft für Respekt und Toleranz in Spielen und im Netz weitertragen und haben durch diese Reise ein tolles Dankeschön für unsere ehrenamtliche Arbeit bekommen. Wir wissen, dass unser Engagement wertgeschätzt wird und bedanken uns ganz herzlich bei der NORDMETALL- Stiftung und JUUUPORT für die tolle Unterstützung! 

Wenn Ihr Fragen zu unserer Reise habt oder Euch in Sachen Gaming, Social Media und Respekt im Netz beraten lassen wollt, schaut vorbei auf www.juuuport.de

Mehr über unser „Netz des Nordens“ erfahrt Ihr hier.  

Eure JUUUPORT-Scouts! 

SCOUT-LOGIN

Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen

ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die persönliche Beratung zu starten.