Anmelden

Ich bin Scout! Und warum...? Interview mit Julia

1. Wie bist du auf JUUUPORT aufmerksam geworden?
Ich habe an meiner damaligen Schule eine Ausbildung zur Mediatorin (auch Streitschlichterin genannt) gemacht. Dort hatten wir ab und zu mal Fortbildungen; unteranderem eine zum Thema Online-Beratung. Auf dieser Fortbildung haben wir mit Fallbeispielen von JUUUPORT gearbeitet. Da ich die Seite und das Konzept sehr interessant fand, habe ich direkt eine E-Mail an das JUUUPORT-Team geschickt und wurde schon wenig später zum Scout ausgebildet.


2. Was machst Du am liebsten bei JUUUPORT?
Hmm…eine sehr schwierige Frage. Natürlich bringt es mir Spaß, andere zu beraten, besonders, wenn ich dann ein positives Feedback bekomme und weiß, dass ich wirklich helfen konnte. Allerdings finde ich auch die Messe- und Pressearbeit sehr spannend. Es bringt mir Spaß, den Verein durch Vorträge, etc. zu präsentieren und andere Pädagogen und Schüler für das Projekt zu begeistern.


3. Was hat Dir bislang am meisten Spaß gemacht?
Besonders cool, war meine erste Messe im Februar 2017, die didacta in Stuttgart. Dort habe ich auch meinen ersten Vortrag über JUUUPORT gehalten. Auf dem Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag in Düsseldorf hatte ich dann mein erstes sehr spontanes Interview mit „Schau Hin!“ gehabt. Generell ist es die Vielfältigkeit, die einfach toll ist. Ich sammle sehr viele wichtige Erfahrungen für meine Zukunft.


4. Was sind in Deinen Augen aktuelle Trends in der Beratung?
Ich denke, speziell Cybermobbing ist nach wie vor ein sehr großes Thema in der Beratung. Aber besonders viele Anfragen haben wir momentan zum Thema Mobbing in der Schule, welches dann zum Cybermobbing wird.


5. Was denkst Du, wird JUUUPORT auch in der Zukunft wichtig sein?
Auf jeden Fall! Das Thema Cybermobbing wird ein immer größeres Thema. Das Internet stirbt ja nicht einfach aus, sondern es entwickelt sich immer weiter.


6. Was hat JUUUPORT, das man für Geld nicht kaufen kann?
In unserem JUUUPORT -Team haben wir einen großen Zusammenhalt. Unsere Arbeitstreffen sind wie ein großes Familientreffen.


7. Wirst Du einmal beruflich in eine ähnliche Richtung gehen?
Mein Ziel ist es, nach meinem FSJ Soziale Arbeit oder Medienpädagogik zu studieren. Danach möchte ich auf jeden Fall in die Medienpädagogische Richtung gehen.

Du möchtest auch JUUUPORT-Scout werden? Hier geht's kannst Du Dich zur nächsten Schulung anmelden. 

SCOUT-LOGIN

Bitte gib Deinen Nutzernamen und Passwort ein, um Dich anzumelden.


Anmelden


Abbrechen

ANMELDUNG

Bitte gib Dein Passwort ein, um die persönliche Beratung zu starten.